Zeitrahmen beim Trading

Welcher Zeitrahmen beim Trading ist am besten geeignet?

Nun, wie alles im Leben, es hängt von ihnen ab.

Gehen Sie die Dinge gerne langsam an, lassen Sie sich für jeden Handel Zeit?

Vielleicht sind Sie für den Handel über längere Zeiträume geeignet.

Oder vielleicht mögen Sie die Aufregung, das schnelle, schnelle Handeln?

Vielleicht sollten Sie einen Blick auf die 5-Minuten-Charts werfen.

 

Fühlen Sie sich mit Long Term, Short Term, oder Intraday Trading wohl!

In der nachfolgenden Tabelle habe ich einige der grundlegenden Unterschiede zwischen den einzelnen Zeitrahmen aufgeschrieben.

Zeitrahmen beim Trading

ZeiteinheitBeschreibungVorteilNachteil
Long TermLangfristig orientierte Händler beziehen sich in der Regel auf Tages- und Wochen-Charts.Sie müssen die Märkte nicht Intraday beobachten.Große Schwankungsbreite im Kurs. Gewöhnlich 1 oder 2 große Trades pro Jahr. Hier ist Geduld erforderlich.
Mit den Wochen-Charts werden die längerfristigen Perspektive festlegt. Diese helfen dabei die Orders in den kurzfristigen Tages-Charts zu platzieren.Weniger Transaktionen bedeuten weniger Spread Zahlungen.Es wird ein größeres Konto benötigt um die langfristigen Swing Trades zu machen.
Der Handel dauert in der Regel einige Wochen bis zu vielen Monaten, manchmal sogar Jahre.Man hat mehr Zeit um über jeden Handel nachzudenken.Man hat häufiger Verlust Monate
Short Term (Swing)Kurzfristig orientierte Händler verwenden den 1  und 4 Stunden Zeitrahmen. Sie halten die Orders für mehrere Stunden oder Tage.Mehr Möglichkeiten Orders zu platzieren.Die Transaktionskosten werden höher sein (mehr Spreads zu zahlen)
Geringes Risiko. Weniger Verlust Monate zu habenDas Übernacht Risiko ist ein zu berücksichtigender Faktor
Weniger Abhängigkeit von ein oder zwei Geschäften pro Jahr, um Geld zu verdienen
IntradayIntraday Händler verwenden Minuten-Charts wie z.B. 1-Minuten, 5-Minuten, oder 15-Minuten-Charts.Viele Handelsmöglichkeiten.Die Transaktionskosten werden hoch sein. Es ist mehr Spreads zu zahlen.
Die Geschäfte werden innerhalb eines Tages gehalten und bei Marktschluss beendetGeringere Wahrscheinlichkeit monatliche Verluste zu machen. Kein Risiko über NachtMental schwieriger aufgrund der Notwendigkeit, Meinungen und Analysen häufig zu wechseln.
Die Gewinne werden dadurch begrenzt, dass man am Ende des Tages aussteigen muss.

Erforderliche Kapitalmenge

Sie müssen auch die Kapitalmenge berücksichtigen, die Sie handeln müssen.

Kürzere Zeitrahmen ermöglichen es Ihnen, die Marge besser auszunutzen. Dies ist der Fall weil Sie engere Stopp Losses haben.

Größere Zeitrahmen erfordern größere Stopps, also ein größeres Konto. Damit können Sie die Marktschwankungen bewältigen, ohne einem Margin Call ausgesetzt zu sein.

Passt der Zeitrahmen beim Trading zu ihrem Handelsansatz!

Das Wichtigste, woran Sie denken sollten ist, dass der Zeitrahmen den Sie für den Handel wählen. Er sollte zu Ihrer Persönlichkeit passen.

Wenn Sie mit dem gewählten Zeitrahmen nicht klarkommen und sich ein wenig verkrampft fühlen, dann passt dieser vielleicht nicht zu ihnen.

Aus diesem Grund schlage ich Ihnen vor, den Demohandel in mehreren Zeitrahmen für eine Weile zu testen. So können Sie herausfinden wo sich ihre Komfortzone befindet.

Dies wird Ihnen helfen die beste Passform zu bestimmen. Damit können Sie die bestmöglichen Handelsentscheidungen treffen.

Wenn Sie sich schließlich für Ihren bevorzugten Zeitrahmen entscheiden haben und sich dabei wohlfühlen, dann beginnt der Spaß.

Das ist der Zeitpunkt an dem Sie beginnen mehrere Zeitrahmen zu betrachten. Jetzt können Sie den Markt in Ruhe analysieren.

Viel Spaß beim Handeln wünscht

Der Forex Opa.

shadow-ornament

Sie möchten ein erfolgreicher Forex Händler werden!

Dann müssen Sie die technische Analyse beherrschen. 

Technische Analyse – Leitfaden für Anfänger

Technische Analyse

Die technische Analyse wird in erster Linie auf der Basis der historischen Kursbewegungen getroffen. Dazu verwendet man die Diagramm Muster und Indikatoren.

Der Devisenmarkt hat ein hohes Handelsvolumen und ist daher bestens für die technische Analyse geeignet. Durch die Vielzahl der Marktteilnehmer sind die Forex Märkte immer in Bewegung. In der Zeitschiene werden daher Muster und Tendenzen ersichtlich. Händler können diese effektiv für ihre Handelsentscheidungen nutzen.

Der Kurs / Preis verläuft meistens nach Bewegungsmustern. Dies können Trendmuster, Umkehrmuster oder Kerzenmuster sein.

Die technische Analyse soll dem Händler helfen die aktuelle Marktstimmung zu erkennen.

Zur Erkennung solcher Muster verwenden Händler, die von der Trading Plattform (z.B. Metatrader 4) zur Verfügung gestellten Diagramme + Tools.

Technische Indikatoren werten statistische Daten mathematisch aus. Dadurch wird es möglich zukünftige Kursverläufe vorauszusagen.