Was ist ein Renko-Chart

Was ist ein Renko-Chart und wofür wird es verwendet

Renko kommt vom japanischen Wort -renga- und beschreibt einen Ziegelstein (Brick). Wenn Sie sich einen Renko-Chart anschauen werden Sie verstehen, warum das so ist.

Was ist ein Renk-Chart

Die Renko-Charts sind eine großartige Möglichkeit, den Markt aus einer völlig anderen Perspektive zu analysieren.
Wenn Sie es mögen und die rohe Preisaktion betrachten, dann sind Renko-Charts sicherlich die Zeit Wert um diese zu lernen.

Harmonisierter Kursverlauf

Ihre Hauptstärke liegt darin, dass sie einen Kursverlauf vereinfachen und es ermöglichen Märkte, die volatil sind, besser zu verstehen.

Das Renko-Chart funktioniert auf einzigartige Art und Weise. Es werden  kleine, verrauschte Kursbewegungen ausgeblendet. Dadurch kann man die wichtigen Dinge wie Trends, Unterstützungen und Widerstände aufzudecken. Mit dem richtigen Verständnis können Renko-Chart Analysen Erkenntnisse liefern, die man bei herkömmliche Kerzen-Charts übersehen könnte.

Was ist ein Renko-Chart – Erklärung

Renko-Charts funktionieren nicht auf die gleiche Weise wie herkömmliche Kerzen-Charts. Sie stellen zwar den Preis auf der vertikalen Achse dar, aber da ist es mit der Ähnlichkeit auch schon vorbei.

Jeder neue Kursstab in einem Renko-Chart ist ein Block oder Ziegelstein. Und ein Ziegelstein wird immer dann gezeichnet, wenn der Preis des Instruments um einen bestimmten Kurswert steigt, oder sinkt. Dies bedeutet, dass sich der Chart nur dann auf der Zeitachse vorwärts bewegt, wenn sich der Kurswert ändert.

Renko-Chart

Im Gegensatz zu normalen Kerzen-Charts bestehen Renko-Chartmuster immer aus regelmäßigen diagonalen Auf- und Abwärtslinien.

Wie man Trends in Renko-Charts versteht

Die Arbeit mit Renko-Charts erfordert eine andere Art des Denkens. Das liegt daran, dass sich bei dieser Chart-Methode das Muster nur ändert, wenn sich der Preis um einen festen Betrag nach oben, oder unten bewegt.

Renko-Charts bewegen sich nie horizontal, sie bewegen sich nur mit demselben festen Punkte / Pips Betrag nach oben oder unten. Das macht das Verständnis von Trends zunächst etwas unklar.

Wenn sich der Preis des Underlyings in einem starken Trend beschleunigt, wird dies in einem regulären Chart als steilere Linie auf der vertikalen Plot-Achse dargestellt. Dies repräsentiert eine schnellere Änderungsrate des Kurses in Bezug auf die Zeit.

Im Renko-Chart werden dagegen mehr Punkte, oder Blöcke eingezeichnet,  um die Beschleunigung des Kurses darzustellen. Je stärker der Trend ist, desto mehr Renko-Ziegelsteine werden während dieses Zeitraums im Chart eingezeichnet.

Das wiederum bedeutet, dass die Zeitachse im Renko-Chart nicht fest ist, sondern sich entsprechend der Stärke des Trends ausdehnt, oder zusammenzieht.

  • Starker Trend = mehr geplottete Ziegelsteine
  • Schwacher Trend = weniger geplottete Ziegelsteine
  • Kein Trend = keine geplotteten Ziegelsteine

Ein Beispiel: Die Größe eines Renko-Ziegelsteines ist auf 30 Punkte / Pips eingestellt ist. Jeder Block repräsentiert eine feste Einheit der Preisbewegung. Der Renko-Chart fügt nur dann einen neuen Block hinzu und rückt im Chart vor, wenn sich der Preis um genau 30 Punkte / Pips nach oben, oder unten bewegt.

In Zeiten, in denen der Markt seitwärts tendiert ändert sich der Renko-Chart nicht.

Vergleich eines Kerzen-Charts mit dem Renko-Chart innerhalb desselben Zeitraumes

In den beiden nachfolgenden Chart vergleichen wir ein Währungspaar über den gleichen Zeitraum.

Das erste Diagramm ist ein normales Kerzen-Diagramm. Der zweite ist ein Renko-Chart. Die entsprechenden Höchst- und Tiefststände sind in beiden Charts zum Vergleich als Punkte 1 bis 5 gekennzeichnet.

In beiden Charts ist der Abstand zwischen den Punkten 1, 2 und 3 in etwa gleich groß. Aber ab dem Zeitpunkt, an dem der Preis nach Punkt 3 abrupt fällt, reagiert der Renko-Chart nicht mehr in der gleichen Weise.

Was ist ein Renko-Chart

Was ist ein Renko Chart

Die Zeitachse im Renko-Chart ist variabel, so dass dieser schnelle Preisverfall durch eine schnellere Vorwärtsbewegung bzw. Aufzeichnung der Renko-Ziegelsteine dargestellt wird. Im Wesentlichen entfernt der Renko-Chart also die Komponenten Zeit und Änderungsrate aus dem Chart. Er ersetzt diese durch den Preis und die Rate des Chartfortschritts, indem er die Bausteine mit einer schnelleren oder langsameren Rate einzeichnet.

Der Sinn und Zweck dabei ist, die kleinen, zufälligen Preisschwankungen zu verbergen. Diese spielen für das Verständnis eines Trends keine Rolle.

Auch wenn dies verwirrend klingen mag kann ein Renko-Chart kann Einblicke in Trends geben die man sonst übersehen könnte.

Wenn man die unterschiedlichen Chart Darstellungen vergleicht, dann hat der Renko-Chart in der Regel viel weniger Rauschen im der Kursanzeige. Die Trends, die Hochs und Tiefs sind somit besser zu identifizieren.

Feste vs. variable Blockgrößen

Einer der Knackpunkte des Standard-Renko-Systems ist die feste Blockgröße. In realen Märkten ist das Ausmaß der Preisänderungen nicht fix, sondern dynamisch. Dies wird als Marktvolatilität bezeichnet.

Eine 50 Punkte / Pips Ziegelsteingröße mag zu bestimmten Zeitpunkten geeignet sein. Dies ist jedoch nicht immer der Fall. In den meisten Märkten ändert sich die Volatilität von Tag zu Tag, von Woche zu Woche und von Jahr zu Jahr.

Um dies zu umgehen, verwenden die meisten Renko-Chart-Systeme eine Volatilitätseinstellung anstelle einer konstanten Blockgröße. Anstatt einer festen Größe für jedes Inkrement, oder Dekrement wird die Größe gemäß einem Volatilitätsmaß, bekannt als ATR oder Average True Range, eingestellt. Auf diese Weise stellt die Ziegelsteingröße eher eine Einheit der Volatilität als eine feste Preiseinheit dar.

Dadurch wird die Notwendigkeit umgangen eine eher willkürliche Blockgröße einzustellen. Stattdessen passt der Chart die Größe, wenn sich die Volatilität im Laufe der Zeit ändert, an.

Verwendungsmöglichkeiten für Renko-Charts

Renko-Charts sind besonders gut geeignet um Unterstützungs- und Widerstandsbereiche zu finden. Lange statische Perioden verdichten sich und geben entsprechende Hinweise. Viele Händler finden, dass es einfacher ist zu sehen, wo Preisunterstützung und Preiswiderstand auftreten.

Renko-Charts können auch bei den folgenden Chart-Analysen hilfreich sein:

  • Erkennen von Trends und Mustern, die in zeitbasierten Darstellungen verborgen bleiben.
  • Analysieren von volatilen Märkten, oder erkennen wo sich die Volatilität im Laufe der Zeit ändert.
  • Vereinfachen von komplizierten Chartstrukturen.
  • Suche nach Kurs Breakouts und Kurs Range Bereichen

Technische Tools wie gleitende Durchschnitte, Oszillatoren und Unterstützung-Widerstand Levels können zusammen mit dem Renko-Chart gut kombiniert werden.

shadow-ornament

Dynamic Trend Trader

Ist ein äußerst leistungsfähiges Handelssystem. Es kann auf jedem Markt und jeder Zeitebene verwendet werden.

Das System ist für Day Trader, Swing Trader, Position Trader und  Scalper konzipiert.

Dieses mächtige Set von Indikatoren wird auf fast jedem Devisenpaar funktionieren. Man kann damit kleinere, oder größere Bewegungen erkennen und handeln. Finden Sie das richtige Devisenpaar und den richtigen Zeitrahmen für Ihren Handelsstil und nutzen Sie diese unglaubliche Strategie. Sie werden immer wieder gewinnbringende Trades erzielen.

Es funktioniert in steigenden, fallenden und seitwärts laufenden Märkten. Jeder der Forex handelt muss dieses System haben.

Trend Richtung und Trend Änderung werden mit dem eingebauten farbcodierten Trendlinien-Indikator klar angezeigt.