Die meistbenutzten Diagramm Indikatoren – Teil 3 RSI

Tools die jeder Trader braucht
Die meistbenutzten Diagramm Indikatoren – Teil 3 RSI

Die Werkzeugkiste des Händlers beinhaltet die Tools, die er zum Trading braucht. Fast für jede Marktsituation
gibt es das geeignete Indikatoren Tool. Heute wird der RSI besprochen.

Indikatoren werden am besten in bestimmten Umgebungen, oder bei bestimmten Marktbedingungen eingesetzt.

Je mehr Tools Sie beherrschen, desto besser können Sie sich an das sich ständig verändernde Marktumfeld anpassen. 

Teil 3 RSI Indikator (Relativ Strength Indikator)

Wie benutzt man den RSI Indikator

Der Relative Strength Index, kurz RSI, ist ein bei Händlern beliebter Indikator. Dieser wurde von einem
technischen Analysten namens J. Welles Wilder entwickelt. Das Hauptmerkmal dieses Indikators ist, dass er die
Stärke des aktuellen Marktes bewerten kann.

Standarteinstellungen des RSI:

Die meistbenutzten Diagramm Indikatoren - Teil 3 RSI

Der RSI ähnelt dem Stochastic, da er überkaufte (overbought) und überverkaufte (oversold) Bedingungen auf
dem Markt identifiziert. Er hat eine Skala von 0 bis 100.

Deutung der Skala:

Typischerweise deuten Werte von 30, oder darunter auf überverkaufte (oversold) Marktbedingungen hin.
Hier besteht die Wahrscheinlichkeit, dass der Preis wieder ansteigt.

Die Händler interpretieren, dass ein überverkauftes Währungspaar ein Hinweis dafür ist, dass sich der fallende
Trend wahrscheinlich umkehren wird. Eine Gelegenheit zum Kauf entsteht.

Werte von 70 oder höher deuten auf überkaufte (overbought) Bedingungen hin. Hier besteht die Wahrscheinlichkeit,
dass der Preis wieder fällt.

Einige Händler interpretieren, dass ein überkauftes Währungspaar ein Hinweis darauf ist, dass sich der steigende
Trend wahrscheinlich umkehren wird. Eine Gelegenheit zum Verkauf entsteht.

Die meistbenutzten Diagramm Indikatoren - Teil 3 RSI

RSI 50% Mittellinie

Neben den Bereichen überkauft und überverkauft schauen erfahrene Händler auch darauf, wenn die Linie sich mit
der 50% Skala kreuzt.

Eine Kreuzung von unterhalb der Mittellinie (50%) nach oben, zeigt einen steigenden Trend an.

Dies deutet darauf hin, dass der Aufwärtstrend immer stärker wird. Dieses Momentum signalisiert uns, dass ein
Kaufsignal entsteht. Dies ist so lange gültig, bis sich der RSI der 70er Skala nähert.

Eine Kreuzung von oberhalb der Mittellinie (50%) nach unten, zeigt einen fallenden Trend an.

Dies deutet darauf hin, dass der Abwärtstrend immer stärker wird. Dieses Momentum signalisiert uns, dass ein
Verkaufssignal entsteht. Dies ist so lange gültig, bis sich der RSI der 30er Skala nähert.

Wie setzt man den RSI beim Trading ein

Der RSI kann, wie der stochastische Indikator verwendet werden.
Wir können damit die potenziellen Ober- und Untergrenzen auswählen. Der Indikator zeigt uns, ob der Markt
überkauft oder überverkauft ist.

Die meistbenutzten Diagramm Indikatoren - Teil 3 RSI

Sehen wir uns das obige Beispiel an:

Im Diagramm sehen wir einen starken Kursrückgang. Der RSI fällt unter die 30% Skala. Die Verkäufer sind nicht
mehr im Markt. Wahrscheinlich endet der Abwärtstrend hier und es kommt zu einer Trendumkehr.
Der Kurs hat seine Richtung geändert und steigt wieder an.

Trendbestimmung mit dem RSI

Den RSI kann man auch zu Bestätigung von Trendinformationen verwenden. Wen sich ein Trend bildet sollte man
sich den RSI anschauen. Werfen Sie einen Blick auf die Linie, ob diese unter, oder über der 50% Skala liegt.
Planen Sie einen Kauf, dann sollte die Linie oberhalb der 50% Skala liegen.
Wenn Sie einen Verkauf planen, dann sollte die Linie unterhalb der 50% Skala liegen.

Die meistbenutzten Diagramm Indikatoren - Teil 3 RSI

Ich hoffe dieser Artikel „Die meistbenutzten Diagramm Indikatoren – Teil 3 RSI“ hat ihnen einige erkenntnisreiche
Informationen vermittelt.

shadow-ornament

Magic Trend Forex Trading Strategy 
Hochwahrscheinliche Handelssetup für Forex & Crypto Trader

TrendfolgeProfitable Strategien haben eines gemeinsam - Konfluenz.  Konfluenz bedeutet einfach das Zusammentreffen von mehreren Faktoren.  

Beim Trading finden Sie oft Szenarien, oder Marktbedingungen vor bei denen mehrere entscheidende Faktoren zusammenkommen.
Dies sind zum Beispiel Preisaktionen, Kerzenmuster, Indikatoren usw. welche die gleiche Handelsrichtung anzeigen.  

Dies sind die Art von Marktbedingungen, die in der Regel hochwahrscheinliche Handels Setups hervorbringen. Fast alle, wenn nicht sogar alle, profitablen Strategien nutzen Konfluenz Situationen.    

Die Trend Magic Forex Handelsstrategie ist eine Strategie, die Handelseintritte basierend auf einem Zusammenfluss von zwei komplementären Momentum Indikatoren bietet.  

Dies gibt Händlern die Möglichkeit den Markt mit einem hochwahrscheinlichen Handels Setup zu handeln. Ein solches Setup ermöglicht Händlern eine höhere Erfolgschance.  

Das Bedienungshandbuch wird in deutscher Sprache mitgeliefert.

Sie möchten mehr über diese Strategy erfahren. Dann lesen Sie den kompletten Artikel in meinem Blog zu Ende.