Moving Averages beim Traden – Teil 2

Teil 2

5. Wie verwendet man Moving Averages, wenn diese sich kreuzen, zum Einstieg in einen Trade

Jetzt wissen Sie, wie Sie den Trend bestimmen können, indem Sie mehrere Moving Averages in Ihren Charts Diagrammen zeichnen.

Sie sollten auch wissen, dass die Moving Averages Ihnen auch veranschaulichen, wann ein Trend endet oder beginnt.

Dazu benutzen wir wieder zwei Moving Averages, welche wir in unser Chart Diagramm einfügen.

Wenn die Moving Averages sich überschneiden, könnte dies ein Hinweis dafür sein, dass sich der Trend bald ändern kann. Dies gibt uns als Trader die Möglichkeit einen guten Einstiegspunkt zu finden. Guter Einstiegszeitpunkt = mehr PIP’s.

Werfen wir einmal einen Blick auf das nachfolgende Chart Diagramm. Mit diesem werden wir den Crossover Handel mit Moving Averages erläutern.

MA10 mit MA20 Kreuzung

Trendwechsel erkennen mit MA10 + MA20

Die beiden Moving Averages kreuzen (Crossover) sich. Wer an dieser Stelle einen Short Trade gemacht hat, konnte gutes Geld verdienen.

Natürlich bringt nicht jeder Trade den wir nach dieser Methode machen, einen großen Gewinn. Einige PIP’s sind jedoch immer drin.

Ein solcher Trade kann natürlich auch einen Verlust einbringen. Deshalb ist es wichtig einen Stopp-Loss zu setzen, oder rechtzeitig die Gewinne mit zu nehmen. Für alle diese Ereignisse müssen Sie einen Tradingplan haben, nachdem konsequent gehandelt wird.

Es besteht auch die Möglichkeit die Position zu schließen, sobald ein neuer Crossover erfolgt ist, oder sich der Kurs um eine vorbestimmte Anzahl von Pips gegen die Position bewegt hat.

Bei einem Crossover-System ist zu beachten, dass sie zwar hervorragend in einer volatilen und/oder trendigen Umgebung funktionieren.

Bewegt sich der Preis nicht, dann sollten Sie besser keine Position eröffnen. Es gibt viele Signale die meistens mit Verlusten enden.

 

6. Wie verwendet man die Moving Average als dynamische Widerstands- und Unterstützungslevel

Eine andere Möglichkeit, Moving Averages zu verwenden besteht darin, dass man diese als dynamische Unterstützungs- und Widerstandslevels verwendet.

Diese Levels sind deshalb dynamisch, weil sie ihre Abhängigkeit von den jüngsten Preisänderungen beziehen.

Viele Händler nutzen die Moving Averages als wichtige Unterstützungs- und Widerstandslevels. Diese Händler kaufen, wenn der Kurs fällt und den Moving Average testet, oder verkaufen, wenn der Preis steigt und den Moving Average berührt.

Nachfolgend ein Beispiel mit dem EMA 50:

Movin Averrages als Ünterstützungslevel
Dynamischen Widerstand erkennen mit MA50

Man sieht, wenn der Preis den EMA50 erreicht, wirkt dieser als Widerstand und der Preis prallt in seine ursprüngliche Trendrichtung ab.

Beachten Sie, dass die Moving Average genau so funktionieren wie die normalen Unterstützungs- und Widerstandslevels.

Der Preis trifft nicht immer genau den Moving Average. Manchmal geht es ein bisschen darüber, bevor es wieder in Trendrichtung geht.

 
6.1. Unterstützungszone mit zwei Moving Averages

Es gibt auch Situationen in denen der Preis am Moving Average vorbeizieht.

Um bessere Auswertungen zu erhalten, sollte man zwei Moving Averages verwenden.

Man trifft seine Kauf-/Verkaufsentscheidung, wenn sich der Preis in der Mitte der Unterstützungszone zwischen den beiden Moving Averages befindet.

Schauen wir uns das folgende Beispiel an.

Preis Testet MA10 + 20
Unterstützungszonen

Im obigen Chart Diagramm ist ersichtlich, dass der Preis einige Pips leicht über die 10 EMA hinausging, danach aber wieder zurück kam.

Die Zone zwischen den zwei Moving Averages wird in diesem Fall als Unterstützung-oder Widerstandszone betrachtet.

 

6.2. Der Preis durchbricht die dynamischen Unterstützungs- und Widerstandslevels

Sie müssen jedoch auch damit rechnen, dass diese Widerstands- und Unterstützungslevels brechen können.

Sehen wir uns das nächste Bild an.

Dynamischer Unterstützungslevel mit dem MA50

Im bestehenden Abwärtstrend kann man erkennen, dass der EMA 50 mehrmals dem Preis Widerstand geboten hat.

Später kam es zum Bruch des EMA 50 und der Preis stieg darüber hinaus an.

Der  EMA 50 wird jetzt zum Unterstützungslevel für den sich im Aufwärtstrend befindlichen Preis.

Das sind Beispiele für dynamische Unterstützungslevels mit Moving Averages.

Eine schöne Sache bei der Verwendung von Moving Averages ist, dass sie sich ständig ändern. Dies bedeutet, dass man diese einfach im Diagramm Chart belassen kann. Man erkennt sofort die potenziellen dynamischen Unterstützungs- und Widerstandslevels.

Jeder Trader muss für sich selbst herausfinden mit welchen Moving Averages Werten er arbeiten möchte.

 

7. Zusammenfassung. Wie benutzt man Moving Averages!

Die am häufigsten verwendeten Moving Averages sind der SMA = Simple Moving Average und der EMA = Exponential Moving Averages.

SMA – Simple Moving Averages sind die einfachste Form von gleitenden Durchschnitten.  Diese sind jedoch anfällig für schnelle Preisbewegungen.

EMA – Bei den Exponential Moving Averages wird der jüngste Preis stärker gewichtet. Dies bedeutet, dass der Preis näher am Markt liegt.

 

Simple Moving Average sind glatter als Exponential Moving Averages.

Die Verwendung des Exponential Moving Averages kann dazu beitragen, einen Trend schneller zu erkennen. Dadurch wird er aber auch anfällig für Fehlsignale.

Simple Moving Average reagieren langsamer auf Preisaktionen. Dadurch sind diese nicht so anfällig gegen Preis spitzen und Fehlsignale.

Moving Averages können Sie zur Definition des Trends benutzen. Sie zeigen an, wenn Trend Änderungen eintreten.

Moving Averages können als dynamische Unterstützungs- und Widerstandslevels verwendet werden.

Durch die Verwendung von mehreren Moving Averages sind Sie in der Lage, sowohl langfristige Bewegungen, als auch kurzfristige Bewegungen visuell zu erkennen.

Denken Sie daran, dass die Verwendung von Moving Averages relativ einfach ist. Der schwierige Teil ist zu bestimmen, welchen Sie verwenden möchten!

Sie müssen ausprobieren und herausfinden, welche Moving Averages am besten zu Ihrem Handelsstil passen. Vielleicht bevorzugen Sie ein Trendfolgesystem, oder vielleicht möchten Sie die Moving Averages als dynamische Unterstützungs- und Widerstandslevel nutzen.

Wie immer Sie sich auch entscheiden, testen Sie die Moving Averages in Verbindung mit ihrem Handelsplan aus.

 

Kennen Sie schon meine

Einfache und erfolgreiche Trading Strategie „Die Goldene 5“

Daily Trading

Das „Die Goldene 5“ Trading System wurde hauptsächlich für berufstätige Trader entwickelt. Wenn man seinem normalen Beruf nachgeht, hat man leider nicht die Möglichkeit. während des Tages am Bildschirm zu sitzen, um dort Daytrading Strategien zu verwirklichen.

„Die Goldene 5“ eignet sich besonders gut für Anfänger und Fortgeschrittene Trader. Sie ist eine relativ sichere Methode um im Forex Handel erfolgreich zu handeln.

Die Strategie basiert auf dem Tageschart. Trades werden abends um 23:00 Uhr eingestellt. Wenn Sie sich genau an die Schritte dieser Trading- Strategie halten, können sie ihre Positionen eröffnen und schlafen gehen.

Meine schlechten Erfahrungen mit dem Forex Handel, in kleinen Zeiteinheiten, haben mich dazu gebracht eine Tagesstrategie zu entwickeln. Ich wollte mich nicht mehr dem Stress und den Emotionen des Daytradings aussetzen.

Mit „Die Goldene 5“ werden Sie es schaffen, erfolgreich und gewinnbringend Devisen zu handeln.

In ausführlichen Benutzerhandbuch ist genauestes erklärt, wie Sie das System anwenden müssen.