Korrelation von Währungspaaren

Wie Währungspaare sich im Verhältnis (Korrelation) zueinander verändern

Das Wissen wie die Korrelation von Währungspaaren beim Devisenhandel zueinander ist, gehört zum Forex Trading lernen dazu.

Die Eröffnung von mehrerern Positionen beim Devisenhandel mit hoch korrelierten Währungspaaren ist nicht ratsam, da es ein hohes Risiko bedeutet.

Darüber hinaus kann ein höheres Risiko gegenüber einem bestimmten Währungspaar schädlich sein. Geht die Analyse schief kommt es zu Verlusten.

Wenn ein Trader beispielsweise bei AUDCHF, AUDJPY und EURJPY gleichzeitig auf steigende Kurse setzt, führt dies zu einem doppelten Risiko. Diese Währungspaare korrelieren stark untereinander.
Die oben genannten Positionen bringen ein doppeltes Engagement in AUD und JPY mit sich. Dies kann sich nachteilig auf den Forex Handel auswirken. Dies ist der Fall, wenn der Kurs sich in die entgegengesetzte Richtung bewegt.

Wenn man die Korrelationsebenen zwischen den verschiedenen Währungspaaren kennt, kann sich ein Trader ein Bild davon machen, in welchem Verhältnis diese miteinander verbunden sind. Somit kann er ein doppeltes Risiko gegenüber einer schwachen Währung vermeiden.

Vermeidung unnötiger Absicherungen

Wenn die Korrelationsstärke zwischen verschiedenen Währungspaaren im Voraus bekannt ist, kann ein Trader unnötige Absicherungen vermeiden.

Ist beispielsweise eine negative Korrelation zwischen EURUSD und USDCHF vorhanden, schränkt dies die Möglichkeit ein, Positionen in die gleiche Richtung einzugehen.

Es macht dann keinen Sinn einem Trade zu gewinnen und den anderen Trade mit hoher Wahrscheinlichkeit zu verlieren. Es hängt von der Volatilität ab, ob die Gewinne die Verluste übertreffen oder nicht.

Signale für Risikoreiche Trades

Die Korrelation zwischen unterschiedlichen Währungspaaren steigert auch die Höhe des Risikos, welches man bei solchen Handelsaktivitäten trägt.

Wenn wir beispielsweise EURUSD und GBPUSD kaufen und beide Währungspaare positiv korreliert sind, signalisiert dies ein mögliches doppeltes Risiko, ausgehend von derselben Ausgangsposition.

Was auch passieren könnte, dass eines der Währungspaare eine starke Bewegung anzeigt, während das andere gerade erst am Anfang einer Bewegung ist. Dies signalisiert dem Händler, dass man es vermeiden sollte, mit korrelierten Paaren in die entgegengesetzte Richtung zu handeln.

Wenn beispielsweise der EURUSD sich im Abwärtstrend befindet und der GBPUSD sich in einer Range bewegt, dann sollte man darauf verzichten den GBPUSD zu kaufen. In diesem Fall bringt ein Starker US-Dollar ein hohes Abwärtsrisiko mit sich.

Wie lese ich die Korrelationswerte

Die Wertanzeige für die Stärke der Korrelation geht von -1,0 bis +1,0.

Eine negative Korrelation bedeutet, dass sich die beiden Währungspaare in unterschiedliche Richtungen entwickeln. Wenn der Kurs von einem der beiden Währungspaare steigt, fällt der Kurs für das andere Währungspaar.

Eine positive Korrelation bedeutet, dass sich die beiden Währungspaare in die gleiche Richtungen entwickeln. Wenn der Kurs für eines der beiden Währungspaare steigt, dann steigt der Kurs für das andere auch.

Beispiel positive Korrelation:

0,0 bis 0,2 Sehr schwache bis vernachlässigbare Korrelation

0,2 bis 0,4 Schwache, geringe Korrelation (unerheblich)

0,4 bis 0,7 Mäßige Korrelation

0,7 bis 0,9 Starke, hohe Korrelation

0,9 bis 1,0 Sehr starke Korrelation

Bei einer Korrelation von +1 bewegen sich beide Märkte somit 100 % in die gleiche Richtung. Beträgt die Korrelation dagegen -1, bewegen sich die Märkte 100 % in die entgegengesetzte Richtung. Bei einer Korrelation von 0 bewegen sich die Märkte komplett zufällig und unabhängig voneinander.

Korrelationsübersichten und Rechner

Aktuelle Korrelationen von Währungspaaren finden Sie auf der Homepage bei Oanda unter folgendem Link https://bit.ly/31S2WDQ

Zur Berechnung der Korrelation können Sie auch den Rechner bei Investing.com unter diesem Link nutzen https://bit.ly/2ZD3pbe

Viel Spaß beim Lesen und lernen

Gruß Euer Forex Opa

Sie wollen Forex Trading lernen!

Abonnieren die NEWSLETTER von meinem Forex Blog für Anfänger und Fortgeschrittene.

eBook Forex Trading  Grundlagen Lehrbuch 
eBook Forex Trading  Japanische Kerzenmuster 

Trading Signale von Profitradern.

Meine Empfehlung:
Forex Trading Signale für 1 € testen
Forex Day Trading Signale 14 Tage kostenlos testen