Die simple Sieben

Einfache Trading Strategie für Anfänger

KISS – Keep it Stupid Simple

Heute möchte ich euch meine Handelsstrategie „Die Simple 7“ vorstellen. Weil sie einfach ist, eignet sie sich bestens für Anfänger und Fortgeschrittene.

Die Strategie basiert auf zwei Exponential Moving Average (EMA)  und dem Parabolic SAR Indikator. Wir verwenden bewusst den EMA, weil  dieser bei der Berechnung die aktuellen Daten höher gewichtet. Dadurch ist dieser Indikator für die zeitlich eher kurzfristige Trading Strategien besser geeignet.

Diese Trading Strategie ist eine einfache Anwendung die klare Signale gibt. Anwendung findet diese Strategie bei den Hauptwährungspaaren. „Die Simple Sieben“  ist eine Trend basierende Strategie.

Die Richtung des EMA 50 bestimmt den Trend. Dieser kann steigend, fallend oder gleichbleibend (flach) sein.
Trades werden nur eröffnet wenn der EMA 50 nach oben (steigend) oder nach unten (fallend) zeigt. Zeigt der EMA 50 dies nicht an, dann wird kein Trade eröffnet.

1. Trading Vorbereitung

Im ausgewählten Chart fügen wir:

> Die zwei EMA Indikatoren mit den Werten 7 und 50 ein.

> Den PSAR mit Standardwerten ein.

Als Zeiteinheiten verwenden wir das 15 Minuten, oder das 1 Stunden Chart. Bitte verwenden Sie keine kleineren Zeiteinheiten.

2. Basisrichtlinie

> Ist der EMA 7 unter dem EMA 50 dann können wir Short handeln.

> Ist der EMA 7 über dem EMA 50 dann können wir Long handeln.

3. Trade Eröffnung

3.1. Long Einstieg

1. Aktuelle Kerze schließt über dem EMA 7.

2. PSAR Indikator befindet sich unter der aktuellen Kerze.

3. Trade Einstieg 2-5 PIPs über dem hoch der aktuellen Kerze.

4. Stopp/Loss 10 -20 Pips, oder alternativ unter dem letzten Tief (Higher Low).

5. Der Standard Take Profit sollte zwischen 10 – 20 PIPs betragen. Das CRV Verhältnis soll Minimum 1:1 sein.

6. Trade Management:

> Läuft der Trade in die richtige Richtung, dann kann man den Stopp/Loos mit dem PSAR unter die letzte aktuelle Kerze nachziehen.

> Der Trade wird geschlossen, wenn der PSAR auf die Gegenseite wechselt.

Beispiel Long Einstieg:

3.2. Short Einstieg

1. Aktuelle Kerze schließt unter dem EMA 7.

2. PSAR Indikator befindet sich über der aktuellen Kerze.

3. Trade Einstieg 2-5 PIPs unter dem Tief der letzen aktuellen Kerze.

4. Stopp/Loss 10 – 20 PIPs, oder alternativ unter dem letzten Hoch (Lower High).

5. Der Standard Take Profit sollte zwischen 10 – 20 PIP betragen. Das CRV Verhältnis soll Minimum 1:1 sein.

6. Trade Management:

> Läuft der Trade in die richtige Richtung, dann kann man den Stopp/Loos mit dem PSAR unter die letzte aktuellen Kerze nachziehen.

> Der Trade wird geschlossen, wenn der PSAR auf die Gegenseite wechselt.

Beispiel Short Trade

Mit dieser einfachen Strategie kann man seine ersten versuche beim Trading machen. Tragt euch das Setup in die Charts ein und schaut nach wie die Kurse sich bei dieser Strategie entwickeln. Die Simple Sieben für Neulinge empfehlenswert.

Sie sind noch ganz am Anfang ihrer Forex Karriere. Dan sollten Sie Trading Geheimnisse für Einsteiger kennen lernen.