Breakout Trading

Updated: 3. June 2022

Was ist Forex Breakout Trading?

Ein Ausbruch liegt vor, wenn der Kurs eines Devisenpaares ein bestimmtes psychologisches Niveau überwindet und schließlich
ausbricht. Wenn Sie sich das Kursverhalten auf einem Diagramm ansehen, werden Sie feststellen, dass sich die Kurse in der
Regel innerhalb bestimmter Niveaus bewegen.

Wenn der Kurs ein bestimmtes Niveau erreicht und schnell wieder zurückgeht, betrachten wir dies als einen wichtigen Hinweis
auf die Stärke des Niveaus. Kehrt der Kurs zurück, um dieses Niveau erneut zu testen, müssen wir die Kursentwicklung genau
beobachten und einen möglichen Ausbruch, oder eine Ablehnung des Handels antizipieren.

Manchmal kommt es vor, dass der Kurs mehrmals auf dasselbe Niveau trifft. Dies bedeutet, dass das betreffende Niveau
möglicherweise stärker ist als üblich. Irgendwann wird der Kurs jedoch alle eingeschränkten Niveaus durchbrechen. Dies ist der
Zeitpunkt, an dem wir ein Breakout Trading Setup haben.

Forex Breakout Trading

 

Warum mit Forex-Ausbrüchen handeln?

Breakout-Trading-Setups auf dem Forex-Markt bieten gute Handelsmöglichkeiten. Der Grund
dafür ist, dass Ausbrüche oft zu neuen Kursbewegungen und Trends führen. Auf diese Weise
versuchen Händler, genau dann in den Markt einzusteigen, wenn ein Ausbruch stattfindet.
Dadurch können Sie frühzeitig auf einen potenziellen neuen Trend setzen.

Viele der zuverlässigeren Ausbrüche treten bei hohem Momentum auf. Preisaktionshändler
versuchen ihren Gewinn aus den schnellen Kursbewegungen zu maximieren. Der Handel mit
Ausbrüchen ist eine einfache und beliebte Handelstechnik, die von vielen Devisenhändlern aus
gutem Grund eingesetzt wird.

Wo treten Ausbrüche auf?

Ausbrüche treten an psychologischen Kursniveaus auf. Dies können sein:

– Unterstützungs-, oder Widerstandlevels

– Zeitliche Höchst- oder Tiefststände

– Trendlinien

– Preiskanäle

– Gleitende Durchschnitte

– Kerzenmuster

– Fibonacci-Niveaus

– Pivot-Punkte

– Runde Zahlen

Einer der Gründe warum Ausbrüche die Preise schnell bewegen können ist, dass die Niveaus um den potenziellen Ausbruch
von vielen Marktteilnehmern beobachtet werden. Wenn eine Seite der Händler in der Lage ist sich durchzusetzen, muss die
andere Seite ihre Verlustpositionen schnell eindecken, was zu starken Preisbewegungen nach Ausbrüchen führt.

Wie erkennen wir Ausbrüche?

Es gibt viele verschiedene Arten von Ausbrüchen, darunter horizontale Preisausbrüche, Trendlinienausbrüche,
Fibonacci-Level-Ausbrüche, Ausbrüche von gleitenden Durchschnitten und vieles mehr.

Aufgabe der Händler ist Ausbruchsgelegenheiten mit hoher Wahrscheinlichkeit zu finden und den Handel auszuführen.

Beim Forex Handel mit Ausbrüchen ist die Sache jedoch nicht immer so einfach. Typischerweise sollten Unterstützungs-
und Widerstandslinien, die an potenziellen Ausbruchspunkten gezogen werden, als Zonen und nicht als feste Linien
betrachtet werden.

Widerstands- und Unterstützungszonen

Ein Ausbruchssystem erfordert einen gewissen Ermessensspielraum des Händlers, um falsche Signale und Fakeouts zu vermeiden.

Nehmen wir zum Beispiel an der EUR/USD-Kurs tendiert nach oben. Die Tiefststände der Kursbewegung lassen sich jedoch nicht
mit einer einzigen geraden Linie verbinden. Dies bedeutet nicht, dass der Trend nicht vorhanden ist. Es bedeutet vielmehr, dass der
Trend nicht als durch eine einzige dünne Linie begrenzt, angesehen werden sollte.

Im Gegenteil der Trend sollte als eine Zone wahrgenommen werden. Wenn der Kurs die aufwärts gerichtete Trendlinie durchbricht,
bedeutet dies dann, dass der Trend zu Ende ist? Ganz und gar nicht!

Natürlich müssen wir uns vor einer potenziellen Trendwende in Acht nehmen. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass der Kurs eine
Trendlinie zuweilen durchbrechen kann und dies auch tut ohne das es zu einer Kursumkehr kommt. Der Preis schwankt dynamisch,
und kleine Durchbrüche durch Niveaus sind immer möglich. Dies gilt nicht nur für Trendlinien. Diese Regel gilt auch für jedes andere
Niveau. Wir müssen lernen, die echten Ausbrüche zu erkennen und die Fakeouts so gut wie möglich zu filtern.

Identifizierung der psychologischen Bereiche

Wenn man sieht, dass sich der Kurs immer wieder demselben Niveau anpasst, dann weiß man, dass ein psychologischer Bereich
vorhanden ist. Man nimmt den niedrigsten und den höchsten Stand des Kurses um dieses Niveau herum und betrachte den Abstand
zwischen diesen beiden Linien als Unterstützungs-/Widerstandsbereich.

Hat eine der Kerzen auf diesem Niveau einen Docht der weit über den logischen Rahmen des Niveaus hinausgeht, lassen wir diese
als Teil unseres psychologischen Bereichs außer Acht.

Vier Schritte zur Bestätigung von Forex Breakout Trading (Ausbrüchen)

Eigentlich reicht es nicht aus nur zu sehen das der Kurs ein bestimmtes Niveau durchbricht. Eine Position in der entsprechenden
Richtung sollte man mit Vorsicht einzugehen.

Es gibt die Möglichkeit bessere Einstiegstechniken zu verwenden. Sie erfordern mehr Geduld seitens des Händlers und kommen
nicht immer zustande.

Möchten Sie die wahrscheinlichsten Ausbrüche handeln und nicht einfach jedes Setup dann wird folgende 4-stufige Vorgehensweise
empfohlen.

Vier Stepps die einen Breakout bestätigen

Es werden bestimmte Regeln für die Auslösung einer Ausbruchsposition festlegt.
Das folgende Beispiel veranschaulicht einen bullischen Ausbruch:

Stufe 1: Ein Ausbruch auf einem bestimmten Niveau

Forex Breakout Trading

Wir beobachten, dass der Kurs steigt und schließlich einen psychologischen Widerstand durchbricht. Der Kurs schließt eine Kerze
oberhalb des Widerstands und wir identifizieren den Ausbruch.

Stufe 2: Der Kurs bildet nach dem Ausbruch ein Top

Forex Breakout Trading

In diesem Beispiel setzt sich der Anstieg noch zwei Perioden lang fort und beginnt dann, sich nach unten zu bewegen. Dadurch
entsteht ein Top, das für unser Handeln wichtig ist.

In Normalfall stellt dieses Top (Obergrenze) eine fraktale Formation dar.

Neben dem Hoch befinden links daneben zwei Kerzen mit niedrigeren Hochs und rechts daneben zwei Kerzen mit niedrigeren Hochs.
Bei einem Tiefpunkt wäre es umgekehrt.

Stufe 3: Der Kurs fällt auf den bereits gebrochenen Widerstand zurück und testet ihn als Unterstützung

In diesem Beispiel setzt sich der Anstieg noch zwei Perioden lang fort und beginnt dann, sich nach unten zu bewegen. Dadurch entsteht ein Top, das für unser Handeln wichtig ist. In Normalfall stellt dieses Top (Obergrenze) eine fraktale Formation dar. Neben dem Hoch befinden links daneben zwei Kerzen mit niedrigeren Hochs und rechts daneben zwei Kerzen mit niedrigeren Hochs. Bei einem Tiefpunkt wäre es umgekehrt. Stufe 3: Der Kurs fällt auf den bereits gebrochenen Widerstand zurück und testet ihn als Unterstützung.

Der Rückgang setzt sich fort und der Kurs testet den bereits vorher gebrochenen Widerstand als Unterstützung. Wenn der Kurs
den gebrochenen Widerstand berührt und nach oben abprallt, deutet dies darauf hin, dass wir hier einen starken Unterstützungsbereich haben.

Stufe 4: Das letzte Hoch nach dem Ausbruch wird durchbrochen

Der Rückgang setzt sich fort und der Kurs testet den bereits vorher gebrochenen Widerstand als Unterstützung. Wenn der Kurs den gebrochenen Widerstand berührt und nach oben abprallt, deutet dies darauf hin, dass wir hier einen starken Unterstützungsbereich haben. Stufe 4: Das letzte Hoch nach dem Ausbruch wird durchbrochen.

Eine Kerze, die über dem letzten Top nach dem Ausbruch schließt, ist eine starke Bestätigung dafür, dass der Kurs wirklich in
diese Richtung weitergehen könnte. Solche Situationen sind für den Handel äußerst nützlich.

Sie können diese 4-stufige Ausbruchssignalbestätigung anwenden, um Range Breakouts zu handeln. Das sind Situationen, in denen
Sie einen Ausbruch aus einem Chartmuster haben. In der Regel bewegt sich der Preis entsprechend der Größe der Formation.

Einen guten Breakout Indikator finden

Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie die reine Preisaktion in Bezug auf Ausbrüche richtig deuten können, sollten Sie einen
zusätzlichen Handelsindikator in Betracht ziehen.

Ein leistungsfähiger Indikator, den ein Händler für ein Breakout Trading Handelssystem verwenden könnte, ist ein Momentum Indikator
(z.B. Relativ Strength Indicator = RSI).

Ein Momentum Indikator besteht aus einem Bereich und einer kurvigen Linie die im Bereich des Indikators schwankt. Wenn sich
der Momentum Indikator nach oben bewegt, gibt er uns ein Signal. Der Kurs wird wahrscheinlich diesem Trend folgen. Bewegt sich
das Momentum abwärts, deutet dies darauf hin, dass der Kurs wahrscheinlich ebenfalls sinken wird.

Auch extrem hohe Werte des Momentum Indikators deuten darauf hin, dass sich der Aufwärtstrend wahrscheinlich fortsetzen wird.

Gleichzeitig deuten extrem niedrige Werte des Momentum Indikators darauf hin, dass sich der derzeitige Abwärtstrend
wahrscheinlich ausweiten wird.

Gewinnmitnahme beim Handel mit Ausbrüchen

Im Rahmen Ihres Handelsplans für Breakouts ist es wichtig zu wissen und festzulegen, wann man aus dem Markt aussteigen soll.
Nachdem wir besprochen haben, wie man beim Handel mit Ausbrüchen in den Markt einsteigt, sollten wir nun erörtern, wie man
Gewinne mitnimmt.

Viele Price Action Trader verlassen sich auf einfache, aber effektive Price-Action Techniken. Nach einem Kursausbruch kann man
den Markt verlassen, indem man die Swing-High-Low-Analyse und die Erkennung von Kerzenmustern nutzt.

Es gibt jedoch auch andere Alternativen. Eine klassische Methode zur Gewinnmitnahme beim Handel mit Ausbrüchen ist die
Einbeziehung eines gleitenden Durchschnitts in das Diagramm. Wenn Sie bei einem Ausbruch in den Handel einsteigen können
Sie Ihre Position so lange halten bis eine Kurskerze über/unter dem gleitenden Durchschnitt schließt.

Schlussfolgerung

Die Breakout Trading Methode ist ein effektiver Weg, um zu Beginn einer sich abzeichnenden Kursbewegung in den Markt einzusteigen.

  • Ein gültiger Ausbruch liegt vor, wenn der Kurs ein psychologisches Niveau auf dem Chart durchbricht und darüber schließt.
  • Ein psychologisches Niveau sollte nicht mit einer einzelnen dünnen Linie markiert werden. Wir sollten psychologische Niveaus
  • als Zonen und nicht als einen exakten Bereich betrachten, der durch eine feste Linie markiert ist.
  • Ein Ausbruch liegt immer dann vor, wenn der Kurs eine Kerze jenseits dieses psychologischen Bereichs abschließt.

Ausbruchsbestätigung

Wenn Sie eine zusätzliche Bestätigung möchten, um echte Ausbrüche zu erkennen, dann können Sie die 4 einfachen Schritte anwenden.

  • Der Kurs schließt eine Kerze jenseits eines psychologischen Niveaus ab.
  • Der Kurs bildet nach dem Ausbruch ein Top (bullisch), oder einen Boden bärisch.
  • Der Kurs kehrt zurück und testet den bereits durchbrochenen Widerstand als Unterstützung (oder das Gegenteil, wenn es sich
  • um einen bärischen Ausbruch handelt).
  • Der Kurs prallt ab und durchbricht das bereits geschaffene Top (oder den Boden, wenn der Ausbruch bärisch ist).

Wenn ihnen diese Preisaktionsregeln zur Bestätigung eines Ausbruchs nicht ausreichen, dann können Sie zusätzlichen einen
Momentum Indikator verwenden. Um aus dem Markt auszusteigen können Sie Preis-Aktion-Techniken, oder einen Handelsindikator
verwenden. Der gleitende Durchschnitt ist ein effektiver Indikator für die Gewinnmitnahme beim Handel mit Ausbrüchen.


Catapult Zone Breakout Strategy

Catapult Zone Breakout Strategy

 

Dieses System basiert auf einer Zusammenarbeit von zwei Indikatoren und
sich wiederholenden Markt Gegebenheiten.

Die Breakout Strategy arbeitet im 15 Minuten Zeitrahmen. Das System
funktioniert mit allen Haupt Devisenpaaren und liefert präzise Einstiegssignale.

Ein solches Tool kann sehr hilfreich sein und erhebliche Unterstützung bieten
um erfolgreich zu handeln. Dabei darf man jedoch niemals die Gegebenheiten
des Marktes vernachlässigen.

Deutsches Benutzerhandbuch.


Forex Software

Sie interessieren sich für Forex Software.
Auf unseren Kategorisierten Übersichtsseiten Trading System, Expert Advisors, Tool und vieles mehr.

Schauen Sie mal vorbei.

Strategien (english) 

 Strategien (deutsch)

Expert Advisors

Tools und Indikatoren 

Signal Service 

Schulungen